Drehstoßtechnik


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Ein "Zuschauer" entscheidet !!!


Ein "Zuschauer"(?), der keinerlei Funktion während des Wettkampfes hatte, "war wichtiger"(!!!), als alle beteiligten Kampfrichter und Funktionäre! Er maßte sich an, ohne Befugnis die Kugel in der Wettkampfleitung zu "begutachten" und gab seine "bescheidene Meinung" erst zehn Tage später einer "Institution(Stasi)" kund, die sich über alle Regeln hinwegsetzen konnte! Es gab weder während noch nach dem Wettkampf einen offiziellen Protest. Warum nutzte er (trainierte hauptsächlich Langstreckenläufer) nicht diese regelgerechte Möglichkeit eines Einspruchs, wenn er so "regelkundig" ist?
Keiner, der offiziell eingesetzten Kampfrichter und Funktionäre, konnte einen Regelverstoß während des Wettkampfes feststellen!!! Laut Wettkampfregeln sind und waren nur diese (offizielle Kampfrichter und Funktionäre) entscheidend und wären berechtigt solche weitreichenden Entscheidungen zu treffen!!!

Stasi-Dokument


Danach gab es sehr
"ungewöhnliche Versuche" mich zu überzeugen, nicht mehr als Wettkämpfer in den Stadien aufzutreten.

Stasi-Dokument

So ein "hervorragender IM", der die DDR auch bei Olympischen Winterspielen vertreten hat, muss hier unbedingt berichten, dass die Wettkampfanlage in Freiberg nicht den Regeln entspricht (kann schon sein). Nach dem Motto: Wir finden schon ein Haar in der Suppe!
Der Stoß fand aber auf der Sportanlage in Zschopau statt und wurde auch dort vermessen !!!


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü